[Gratis] Anleitung: Internet dauerhaft gratis nutzen und einmalig nur 39,90€ zahlen

*Update*
06.09.2010 20:21 Uhr:
Laut der AGB von Netzclub ist es nicht gestattet, die SIM-Karte in einer stationären Einrichtungen, gleich welcher Art einzusetzen, es sei denn diese ist von o2. Ich möchte hier also niemanden anstiften, gegen die AGB zu verstossen und bedanke mich bei Stephan für diese Info.
*Update Ende*

Gerade erreichte mich eine Mail von unserem Leser Baris Umut, der mir eine durchaus interessante Anleitung zukommen ließ. Und zwar beschreibt er darin, wie Ihr zu Hause Internet dauerhaft gratis nutzen könnt und dafür nur einmal 39,90€ zahlen müsst. Seine Idee und die Umsetzung gefiel mir so gut, dass ich mir dachte: Das solltest du deinen Lesern nicht vorenthalten.

Und so wirds gemacht:
1. Bestellt Euch die Vodafone Easybox 802 (WLAN/UMTS-Router) für 29,90€ inkl. Versand
2. Bestellt Euch den Prepaid WebSessions USB-Stick K3765-HV für nur 10€ inkl. Versand
3. Bestellt Euch die kostenlose Netzclub SIM-Karte

Ihr solltet noch heute zuschlagen, da es die Vodafone Easybox 802 zum Beispiel nur heute zu diesem Knallerpreis gibt. Den Vodafone USB-Stick bekommt Ihr immerhin noch bis zum 10.09.2010 und die Netzclub SIM-Karte gibt es dauerhaft kostenlos. Alles in allem also ein Kostenpunkt in Höhe von 39,90€ inkl. Versand.

Anleitung:
Da die Vodafone Easybox 802 auch UMTS unterstützt, könnt Ihr ganz einfach Eure Netzclub SIM-Karte in den Vodafone WebSessions USB-Stick K3765-HV einlegen und somit dauerhaft kostenlos surfen. Die Easybox 802 nimmt dann die Internetverbindung des UMTS-Sticks als Internetquelle und kann diese sogar über WLAN verteilen. Das heisst: Ihr könnt eigentlich sogar meherer Rechner anschliessen und mit allen komplett kostenlos surfen – und das dauerhaft.

Um den Stick an einem Rechner mit der Netzclub Karte benutzen zu können, müsst Ihr erst die Vodafone Software auf dem Stick und dann den Connection Manager installieren, dann sollte es funktionieren. Einziges Manko: Ihr solltet einmal im Monat die Netzclub SIM-Karte in ein Handy stecken um auf eine SMS zu reagieren, denn nur so bekommt Ihr ja wieder einen Freimonat usw.! Näheres dazu hatte ich ja bereits hier geschrieben.

++ Zum Deal ++

14 Comments
  1. Hi,

    die Idee hatte ich auch schon.
    Ist aber laut AGB von Netzclub nicht erlaubt da man es nur im Handy nutzen darf.
    Und wenn wir das bald alle so machen wird es wo kostenlos surfen nicht mehr lang geben wegen den hohen Traffik 😕

    Grüße

  2. Stephan :
    Hi,
    die Idee hatte ich auch schon.
    Ist aber laut AGB von Netzclub nicht erlaubt da man es nur im Handy nutzen darf.
    Und wenn wir das bald alle so machen wird es wo kostenlos surfen nicht mehr lang geben wegen den hohen Traffik
    Grüße

    Habe gerade geschaut und in den AGB wirklich nichts gefunden das man es nur am Handy nutzen darf ……….
    dachte es iregendwo gelesen zu haben ❓

  3. Und ab 200mb wird gedrosselt 🙂 Ist die Frage, ob einem das fürs normale Surfen reicht…

  4. @Stephan:
    6.3 b)
    Der Kunde darf die Leistungen von o2 nicht missbräuchlich nutzen, insbesondere unter Verwendung der SIM-Karte keine Telekommunikations- oder Telemediendienste anbieten, insbesondere die Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen nur zum Aufbau selbst gewählter Verbindungen nutzen. Ihm ist unter anderem nicht gestattet, mittels der SIM-Karte von einem Dritten hergestellte Verbindungen über Vermittlungs- oder Übertragungssysteme weiterzuleiten oder die SIM-Karte in stationären Einrichtungen, gleich welcher Art, einzusetzen, es sei denn, die stationäre Einrichtung ist ein Produkt von o2.

  5. Ich nutze Netzclub schon seit 3 Monaten und habe noch keine einzige Werbe-SMS bekommen! Gedrosselt wurde bei mir auch erst nach rund 1 GByte. Also wirklich ein super Angebot! Zuschlagen lohnt sich.

  6. Davon berichten ja zur Zeit immer mehr User, das bisher noch keine Werbe-SMS Versendung erfolgt ist. Ich persönlich kann dazu nichts sagen, da ich Netzclub (noch) nicht nutze…

    Aber umso besser für alle 😉 Ist sicherlich nur eine Frage der Zeit, bis es wirklich losgeht.

  7. „Und ab 200mb wird gedrosselt Ist die Frage, ob einem das fürs normale Surfen reicht…“

    und genau das war mein erster Gedanke…
    Vor 10 Jahren war es noch möglich mit 64kbit zu surfen, aber heutzutage… nene, dann lieber zahlen

  8. Übrigens hat man mit Netzclub nur 200MB Traffic…und das reicht ohne Video gerade mal für 5-10h.

  9. Ja das wusste ich schon vorher hab mir die agbs durchgelesen naja manchmal ist es besser zu lesen als zu vermuten oder sich es zu wünschen 😆 benutze es in meinem handy und das reicht auch ne und nach 200 mb wird es gedrosselt auf gprs naja damit kann mann keine videos angucken aber reicht locker noch zum surfen

  10. @yoman
    Ich benutze es so schon länger und habe noch keine Drosselung gehabt, ich surf im Web Spiele Online (leider 130 Ping) und schau auch regelmäßig Youtube Videos an, bisher noch keine Drosselung. Ich benutze es ca. seid 2 Monaten, wobei ich anfangs ein Nokia Handy als Modem genutz hatte und erst seit 2 Wochen den Stick benutz.
    Wenn man ein Handy als Modem benutzt, verstöst man dann noch gegen die AGB? 😀

    Das es in laut AGB verboten ist, ist bissi schade, sonst wäre es echt genial gewesen 😀
    Naja, wer will kann ja es dennoch benutzen.

    Hier mal so die Geschwindigkeit
    Download aus Deutschland : 14079 Kbit/Sek
    Upload : 299 kbit/Sek
    Verbindung : 1314 Verb/Min
    Ping Test Deutschland : 36 ms

    @admin
    Netzclub hatte mal ne SMS geschickt, da Stand, dass es erst ab glaub mitte September mit Werbesms anfängt.

    mfg
    Baris Umut

  11. Indem man im Artikel schreibt „dauerhaft gratis nutzen“
    ist rein rechtlich schon eine Anstiftung gegeben.
    Würde ich also lieber umformulieren.

    Zudem ist das auch sachlich nicht korrekt, da erstens
    das zahlen von 40 Euro recht wenig mit „gratis“ zu tun hat 😆
    und zweitens das wort „dauerhaft“ garantiert nicht einzuhalten ist.

    Die Betreiber achten schon auf ungewöhnliche Aktivität bei der Nutzung
    und werden solche Kunden einfach Vertragsgerecht kündigen und für
    alle zukünftigen Angebote auf eine schwarze Liste setzen.

    Und je mehr Leute versuchen, das Angebot mit diesem Trick zu nutzen,
    umso schneller wird das ganze wieder beendet und niemand hat mehr
    etwas davon.

    Also was soll der ganze Aufwand für die Abzocke, wenn‘ s im Endeffekt
    doch nichts bringt?

  12. Falls es aber doch mal Werbe-SMS geben sollte: Die kann doch der Stick nicht empfangen und dann ist man raus, oder?

  13. Lies doch einfach mal den Beitrag bis zum Schluss durch… 🙄

  14. Nochmal eine Frage, habe das ganze Zeugs hier eh schon gehabt.

    der umts stick k3765 hat doch von haus aus simlock. mit der mwconn software kann
    man das ja umgehen.

    jedoch habe ich das so verstanden – netzclub sim in umts stick und dieser über usb slot an die
    vodafone box. nur wie steuer ich dann mwconn?

    oder soll das so funktionieren : umts stick mit netzclub karte an pc stecken und über vodafone router verteilen?

    bitte ne kleine anleitung 😀

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account erstellen
Passwort vergessen